Suche

Jahrmarkt 1589  

Der St.-Agathen-Jahrmarkt

Wilhelm, Herzog von Jülich und Berg, verlegte auf Bitten des Bürgermeisters, Rat und Stadt Wipperfürth den St.-Agathen-Jahrmarkt (5. Februar) 1589, bisher außerhalb der Stadt in unbewohnter Gegend abgehalten, in die Stadt. Er gestattete jedermann Ware zu kaufen oder zu verkaufen, außer denjenigen, die vom Kaiser geächtet oder Landesfeinde sind. Wipperfürths Jahrmarkt wird also, wenn er schon 1589 verlegt wird, um einiges älter als diese Jahresangabe sein.