Suche

Spendenaufruf  

Kunstprojekt Tangente


Viele gesellschaftlich engagierte Menschen in Deutschland spenden jedes Jahr an gemeinnützige
Organisationen. Ohne diese Zuwendungen wäre es diesen Organisationen nicht möglich, wichtige
Aufgaben für das Gemeinwohl zu erfüllen.
Um auch das Kunstprojekt Tangente realisieren zu können, freuen wir uns sehr über Ihren Beitrag daran.

 

Was ist das Kunstprojekt Tangente?

Die fast 800 Jahre alte Hansestadt Wipperfürth hat viele Gesichter. Auf einem Rundgang durch die
Innenstadt erhält man einen wunderbaren Eindruck von der ältesten Stadt im Bergischen Land. Das
Nebeneinander von Tradition und Moderne machen den ganz besonderen Charme Wipperfürths aus. In
den zahlreichen gemütlichen Restaurants, Cafés, Eisdielen und Gaststätten – viele mit Außengastronomie
und Biergärten – lässt es sich in einem angenehmen Ambiente gut verweilen.


Im Norden der Stadt führt eine große Bundesstraße von Osten nach Westen, die Nordtangente B 237.
Parallel dazu verlaufen auch die Wupper und der neu angelegte Radweg auf alter Bahntrasse. An diesem
Radweg liegt das Kultur- und Veranstaltungszentrum „Alte Drahtzieherei“, die historische und künstlerisch
inszenierte Bogenbrücke, das innerstädtische Freizeitareal „Ohler Wiesen“ mit dem touristischen
Informationszentrum für Freizeitangebote in der Region und der Stadt, der „Kulturpunkt“ mit regelmäßigen
Kunstausstellungen auch überregionaler Künstler sowie der Kunstbahnhof „KuBa“, der den Abschluss
dieser einmaligen Kulturmeile bildet.


Die Nordtangente weist baulich bedingt eine Betonseitenwand auf, die unterhalb der Tangente, und damit
direkt neben dem Radweg, verläuft. Die Länge der Wand beträgt etwa 956 m, die Höhen reichen von
1,40 m bis 7,85 m. Die Fläche beträgt insgesamt 4.087 m2. Diese Wand besitzt die idealen
Voraussetzungen für eine künstlerische Gestaltung.

 

Wer macht mit und was wird gemacht:

Die Idee ist nun, diese Wand künstlerisch zu gestalten. Neben Graffitis und Zeichnungen sind vom
Grundsatz her auch andere Gestaltungstechniken und Materialien denkbar, sofern sie eine
Wetterbeständigkeit aufweisen.


Alle Vereine, Kindergärten, Schulen, wohltätige Institutionen, Firmen, aber auch Privatpersonen können
sich nun an der Wand verewigen.

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung


Doch hierzu werden viele Utensilien benötigt. Um gerade den kleinen Institutionen und Initiativen die
Möglichkeit zu gewährleisten, an dem Projekt teilzunehmen, sind wir bestrebt, finanzielle Unterstützung zu
akquirieren.
Gesucht werden Sponsoren und Helfer, die die Durchführung durch Materialien (Farben, Gerüste etc.) oder
durch persönlichen Einsatz (Auf- und Abbau, Reinigung und Grundierung der Wände etc.) oder eben durch
finanzielle Mittel unterstützen.

 

Auch Sie können mit einem kleinen Beitrag an der Realisierung beitragen.

Kreissparkasse Köln, BLZ 370 502 99, Konto Nummer 032 100 0022, Verwendungszweck „Kunstprojekt
Tangente

 


Weitere Informationen zum Kunstprojekt Tangente finden Sie hier: