Suche

Pfarrkirche St. Nikolaus  

Die Wipperfürther Pfarrkirche

Außenansicht

Die Wipperfürther Pfarrkirche ist der bedeutendste und einheitlichste Kirchenbau im ganzen Oberbergischen Bezirk. Diese Kirche im romanischen Stil vor dem Stilwandel zur Gotik ist nach ihrer Architektur eine Filiale von St. Apostel in Köln. So belegt dieses sakrale Bauwerk auch heute noch die enge Verbindung zwischen Köln und Wipperfürth zur Zeit des frühen Mittelalters.

Die Turmspitze mit, 57 Meter Höhe, diente schon im Mittelalter als Orientierungspunkt für Fahrensleute aus allen Himmelsrichtungen.Im städt. Wappen ist die St. Nikolauskirche verewigt.

Johannes der Täufer vor dem Haupteingang

Dieses Bauwerk, dessen Entstehung in die Mitte des 12. Jahrhunderts zu legen ist, hat für uns auch einen anderen Grund interessierter Beschäftigung. Zahlreiche Katastrophen im Laufe der 750 Jahre Stadtgeschichte haben den ursprünglichen Bestand bis in das 18. Jahrhundert hinein mehrfach vernichtet. Es ist sozusagen kein Stein auf dem anderen geblieben bei den großen Wipperfürther Bränden. Die Pfarrkirche ist also der einzige stumme Zeuge von 700 und mehr Jahren Stadtgeschichte. Bauzeit vermutlich bis 1189; letzte große Renovierung mit baulichen Änderungen 1868 bis 1876.

nächste Station Evangelische Kirche