Schulsozialarbeit und Corona

Sorgen-Telefon und Kreativangebot der Schulsozialarbeit Wipperfürth

Für Kinder und Jugendliche ist die Schule oder der Kindergarten wie ein sicherer Hafen: Auch, wenn es manchmal schwerfällt, morgens früh aufzustehen, so ist es trotzdem der gewohnte Alltag, der ihnen Sicherheit gibt. Es sind Freunde, die zum Spielen oder zum Reden da sind, Fächer, die Spaß machen und besonders für die jüngeren Kinder auch viel Platz zur Bewegung.

Da dieser sichere Hafen momentan wegfällt, möchte die Stadt Wipperfürth ihre Schülerinnen und Schüler aktiv unterstützen, um durch diese schwere Zeit zu kommen. Wir möchten einen kleinen Beitrag dazu leisten, es euch Familien, den Kindern, aber auch den Eltern etwas einfacher zu machen.

Daher bietet euch die Stadt Wipperfürth im Rahmen der Schulsozialarbeit ab dem 31.03.2020 zwei neue Angebote an, die ein wenig Entlastung, aber vor allem auch ein wenig Freude in euren Alltag bringen sollen.

Wenn es im Moment Kummer, Probleme oder Sorgen und Ängste gibt oder ihr Fragen habt - wir sind für euch da:

Unter der Nummer 0151/56395234 erreicht ihr unsere Schulsoziarbeiterin Anna Dreyer von Montag bis Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Das Angebot richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler aus Wipperfürth, als auch an ihre Eltern.

Aber wir haben auch etwas für euch, damit möglichst wenig Langeweile, sondern dafür vielleicht etwas Spaß, entsteht: Wir werden für euch Angebote raussuchen, die ihr in dieser schwierigen Zeit nutzen könnt. Das können Ideen zum Nachmachen sein oder auch die Vorstellung cooler Projekte aus der Region, die man auch von zu Hause aus nutzen kann, wie z.B. den Jugendkulturwettbewerb des Netzwerks gegen Rechts aus dem Oberbergischen Kreis.

Ihr dürft gespannt sein und wer mag, wird unter den Beiträgen die Möglichkeit haben, seine Werke zu präsentieren oder sich auszutauschen.
So schaffen wir es gemeinsam, statt Langeweile Kreativität aufkommen zu lassen.

Bleibt gesund! Eure Kolleginnen und Kollegen der kommunalen Schulsozialarbeit Wipperfürth.