Wo finde ich was?

Plakatanschlag

Entsprechend der Satzung über Erlaubnisse für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen - SONDERNUTZUNGSSATZUNG - vom 12.03.1996 der Hansestadt Wipperfürth ist die Plakatwerbung auf eigenen Trägern zur Ankündigung von Veranstaltungen unter bestimmten Bedingungen und Auflagen zulässig.

Die Anzahl der Plakate ist beschränkt und zwar: 10 Plakate A 1 oder 20 Plakate A 2.

Die Sondernutzung wird durch befristete Erlaubnis erteilt. Vor Erteilung der Erlaubnis darf mit der Sondernutzung nicht begonnen werden. Die Sondernutzungserlaubnis ist gebührenpflichtig.

Weitere Synonyme

  • Plakatanschlag

Ansprechpartner

Jennifer Delling

Sachbearbeiterin im Ruhenden Verkehr
Telefon: 02267 / 64-205
Telefax: 02267 / 64-280
Raum: 200
Erreichbarkeit
Mo - Fr 8.00 - 12.30 Uhr,
Mi zusätzlich 14.00 - 17.00 Uhr

E-Mail senden