Wirtschaft & Wohnen

Wipperfürth will Fairtrade-Town werden

Der Rat der Hansestadt Wipperfürth hat mit dem Beschluss, sich um eine Zertifizierung als Fairtrade-Stadt zu bewerben, ein deutliches Zeichen gesetzt, um Konsumenten für den Kauf von Fairtrade Produkten zu sensibilisieren. Wipperfürth will gerechtere Arbeitsbedingungen fördern und übernimmt mit der Zielsetzung, Fairtrade-Kommune zu werden, auch über die Stadtgrenzen hinaus soziale Verantwortung.

Im November 2018 wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, die sich nun darum kümmert, alle notwendigen Aktivitäten zur Fairtrade-Kampagne vor Ort zu organisieren und umzusetzen.

Die Steuerungsgruppe ist auf die Mitwirkung vieler Akteure angewiesen, Interessierte können sich gerne noch anschließen.

Für den Titel Fairtrade-Town muss eine Kommune nachweislich fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für den fairen Handel in allen Ebenen einer Kommune widerspiegeln:

  1. Ratsbeschluss
    Die Kommune führt zunächst einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels herbei. Bei allen öffentlichen Sitzungen wird dann fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt und ein weiteres Produkt, z.B. Kekse angeboten.
  2. Steuerungsgruppe
    Eine lokale Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zur Faitrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Die Gruppe besteht aus mindestens drei Mitgliedern aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.
  3. Fairtrade Produkte im Sortiment
    Im lokalen Einzelhandel, bei Floristen und in der Gastronomie werden mindestens zwei fair gehandelte Produkte angeboten. Richtwert ist hier die Einwohnerzahl der Kommune.
  4. Zivilgesellschaft
    Produkte aus fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema umgesetzt.
  5. Medien
    Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Town.

 

Diese Kriterien erfüllt Wipperfürth inzwischen und hat am 30.07.2019 die Bewerbung zur Fairtrade-Town abgeschickt.

„Mach mit – es beginnt mit dir!“

Bietet Ihr Geschäft / Gastronomiebetrieb schon fair gehandelte Produkte an? Beschäftigt sich Ihr Verein / Ihre Schule bereits mit dem Thema Fairer Handel? Haben Sie Interesse, sich am Fairtrade Prozess zu beteiligen?

Bei Rückfragen und Informationen steht Ihnen Herr Auer unter der Rufnummer 02267/64-332 gerne zur Verfügung.

Erklärungsvideo: Was ist Fairtrade?

Die neuen Stofftaschen sind da

Sie sind tiefblau wie das Wasser, leuchtend grün wie die Wiesen und Wälder (und wie die Farben im Stadtlogo) oder rot wie die Hanse:

Die neuen Stofftaschen der Hansestadt Wipperfürth sind ab sofort an der Zentrale im Rathaus zum Preis von 3 EUR erhältlich. Die großen Taschen tragen das FAIRTRADE-Siegel und sind aus 100 % Baumwolle nach OEKOTEX-Standard gefertigt. Extra lange Henkel machen Sie noch praktischer. Die stylishen Taschen sind zugleich ein kleiner Beitrag zu fairem Handel vor Ort und ein weiterer Schritt zu dem von der Hansestadt angestrebten Titel „FAIRTRADE Town“.

Weitere Werbeartikel können Sie auf unserer Tourismusseite entdecken!