Wo finde ich was?

Hochwasserschutz

In Zeiten des Klimawandels kommt dem Thema Hochwasserschutz immer mehr Bedeutung zu. Neben dem klassischen Winter- und Frühjahrshochwasser treten auch ganzjährig immer häufiger Überschwemmungen auf. Intensive Regenereignisse über einen Zeitraum von einigen Stunden bis einigen Tagen führen bereits zu Überflutungen der kleineren Nebengewässer wie sie für das Bergische Land typisch sind. Grundsätzlich ist jeder Grundstückseigentümer in erster Linie selbst für den  Hochwasserschutz seines Grundstücks verantwortlich. Im Rahmen der Öffentlichen Daseinsvorsorge ist hier aber auch der Staat gefragt, entsprechende Schutzmaßnahmen zu veranlassen. Die Europäische Union hat hierfür in 2007 mit der "Hochwasserrisikomanagement-richtlinie (HWRM-RL)" die gesetzlichen Weichen gestellt. Hieraus ergeben sich u. a. Maßnahmen in und am Gewässer, Objektschutz sowie Anpassung der Alarm- und Einsatzpläne des Katastrophenschutzes.

Für alle Maßnahmen in und am Gewässer sind die Wasserwirtschaftsverbände zuständig. Für das Wipperfürther Stadtgebiet sind das der Agger- und der Wupperverband. Die Abteilung Stadtentwässerung übernimmt hier die "Kümmerer-Funktion" für die Wipperfürther Bürgerschaft. Sie können sich mit Ihren Fragen also direkt an unsere Verwaltung wenden. Dies gilt natürlich auch für alle anderen Fragen rund um das Thema Hochwasserschutz.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wipperfuerth.de.

Weitere Synonyme

  • Hochwasserrisikomanagement
  • Hochwasserschutz

Ansprechpartner

Armin Kusche

Armin Kusche
Abteilungsleiter Stadtentwässerung
Telefon: 02267 / 64-249
Telefax: 02267 / 64-250
Adresse: Hochstraße 4
Erreichbarkeit
Mo - Fr 8.00 - 12.30 Uhr,
Mi zusätzlich 14.00 - 17.00 Uhr

E-Mail senden