Preisträger

Verleihung des Ehrenamtspreises 2019

Zum sechsten Mal ist am 19. November der Ehrenamtspreis der Hansestadt Wipperfürth
vergeben worden. In diesem Jahr hat die dazu gebildete Jury des Stadtrates aus einer
Vielzahl von Vorschlägen Frau Annemarie Kollenberg ausgewählt.

Der Ehrenamtspreis wird ab 2014 für besondere ehrenamtliche Verdienste von Bürgerinnen
und Bürgern sowie von in Wipperfürth tätigen Gruppen, Vereinen und Initiativen vergeben. Damit soll nach dem damaligen Beschluss des Stadtrates die zunehmende Bedeutung des
Ehrenamtes für ein weiterhin funktionierendes Zusammenleben in der örtlichen Gemeinschaft unterstrichen werden.

Frau Annemarie Kollenberg war bis März 2019 über 12 Jahre erste Vorsitzende des
Sozialverbandes VdK- Ortsverband Wipperfürth. Ihr ehrenamtliches Engagement im VdK
Ortsverband Wipperfürth geht weit über das normale Maß hinaus. Nicht nur zu den
öffentlichen Sprechstunden, sondern fast täglich hilft sie Ratsuchenden. Seit März 2019 ist
sie stellvertretende Vorsitzende im VdK-Ortsverband Wipperfürth. Der VdK-Ortsverband
gehört mit seinen über 500 Mitgliedern zu einer der größten Vereine in Wipperfürth und zum
größten im sozialen Bereich.

Auch in der Versehrtensportgemeinschaft Wipperfürth war Frau Kollenberg in ihrer mehr als
40-jährigen Mitgliedschaft lange im Vorstand tätig. Ihr soziales Engagement und ihr soziales
Fachwissen hat Frau Annemarie Kollenberg ebenfalls als ehrenamtliche Richterin am
Sozialgericht in Köln anwenden können.

Frau Annemarie Kollenbeg erhält den Ehrenamtspreis in Form einer Geldzuwendung. Durch eine großzügige Spende ist der Ehrenamtspreis auch in diesem Jahre wieder durch den Bergischen Boten - die „Illustrierte aus der Region, für die Region“ - unterstützt worden.